Spinat Kartoffel Puffer Vegan und Roh

…Als ich über den Weihnachtsmarkt geschlendert bin, hat mich der Stand angelacht bei dem es das einzige vegane Essen gab: Kartoffelpuffer mit Apfelmus… Ich ging also dorthin und überlegte mir Kartoffelpuffer zu kaufen, weil ich so Hunger hatte… Aber als ich ganz nah am Stand war, roch ich einen sehr intensiven unangenehmen Geruch von altem Fett/Öl und ich machte schnell kehrt… Da meine Gelüste auf Kartoffelpuffer aber nicht gestillt waren, überkam mich plötzlich die Idee eine Rohkostvariante daraus zu machen.

Und Voila: So sind meine rohen Weihnachts-Spinat-Kartoffel-Puffer entstanden!

Hier gibt es das Video dazu. (nach unten scrollen)

ZUTATEN:

  • 1 Tasse Macadamia Nüsse (für mind. 6 Stunden einweichen)
  • 2 Knoblauchzehen (klein geschnitten)
  • 2 TL Salz
  • ½ Tasse Zitronensaft
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Pinienkerne (für mind. 6 Stunden einweichen)
  • 6 Tassen frischer junger Spinat, ganz klein geschnitten
  • 1 Zwiebel, klein geschnitten
  • 6 rote Kartoffeln klein gehobelt
  • 1 TL Paprika

Die Nüsse vom Einweichwasser gut abtropfen lassen.

Im Mixer die Macadamia Nüsse, die Knoblauchzehen, das Salz, den Zitronensaft das Wasser und die Pinienkerne mixen bis sie cremig sind.

Die Mischung in eine Schüssel geben und die kleingeschnitten Zwiebel, die gehobelten Kartoffeln und den kleingeschnittenen Spinat dazugeben.

Gut durchrühren.

Kleine dünne Fladen formen und auf eine Dörrfolie geben.

Die Kartoffelpuffer dürfen nicht zu dick sein.

Für 4-6 Stunden bei 42 °C in den Dörrautomaten geben.

Dazu passt Pinienkern-Mayonnaise.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Pinterest
Twitter
XING
WhatsApp
Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blog-Beiträge:

Folge mir im Social Media:

Newsletter

X