ROHE VEGANE SCHOKOLADEN CHRISTMAS BROWNIES

SAFTIGE SCHOKOLADEN CHRISTMAS BROWNIES

VEGAN GLUTENFREI ZUCKERFREI ROHKOST

Diese Brownies sind der absolute Hit – auch bei Kindern – und vorallem in der Weihnachtszeit durch die speziellen Gewürze.

Als ich sie das erste Mal gemacht habe, waren sie von der Familie innerhalb einer halben Stunden aufgegessen…

Oftmals sind ja Brownies sehr trocken, diese aber sind saftig, weich und gesund noch dazu!

Nur mit rohen Zutaten, vegan, glutenfrei, zuckerfrei…

WAS, werden jetzt erstmal einige Leute denken, das schmeckt??? JA ES IST TRAUMHAFT LECKER!!! Probier es aus!

ZUTATEN

  • 100g Kakao Nibs (plus ca. 10g für die Dekoration)
  • 30g Mandeln
  • 400g Datteln
  • 50g Kakaopulver
  • 70g Erdmandelmehl
  • 100g geschmolzene rohe Schokoladensauce von einer Rohkost-Schokolade ( oder selbst gemacht siehe Rezept Schokoladenfondue)
  • 2 EL Mandelmilch
  • 1 TL Spekulatiusgewürz
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Die Mandeln mixen sodass noch kleine Stückchen bleiben- also kein Mandelstaub, aber auch nicht zu grosse Stückchen- irgendetwas dazwischen. In eine Schüssel geben. Datteln, Kakaopulver, Erdmandelmehl, Spekulatiusgewürz, Zimt, Salz und Mandelmilch in einer Küchenmaschine oder einem leistungsstarken Mixer zu einem glatten Teig verrühren, bis eine klebrige Masse entsteht. Zu den Mandeln dazugeben und mit einem Löffel kräftig verrühren. Anschließend die Kakao Nibs unterheben. Falls der Teig zu sehr kleben sollte oder aber zu trocken ist, einfach noch etwas Kakaopulver und Erdmandelmehl, bzw. vorsichtig etwas Mandelmilch hinzugeben.
Den Teig auf einem Schneidebrett ausbreiten, zu einer quadratischen Fläche formen und in ca. 3 x 3 cm große Stücke schneiden. Die Brownies anschließend im Kühlschrank für ca. 15 Minuten kalt stellen. Die rohe Schokolade in kleine Stücke hacken und in einer Schüssel über einem Wasserbad schmelzen lassen. Die Brownies mit der flüssigen Schokolade bepinseln, mit Kakao Nibs bestreuen und nochmals 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Diesen Beitrag teilen:

Facebook
Pinterest
Twitter
XING
WhatsApp
Telegram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Blog-Beiträge:

Folge mir im Social Media:

Newsletter

X